Mehr als nur ein Sprachinstitut

Wir haben über 100 Millionen Menschen auf der ganzen Welt ausgebildet und die Zahl wächst weiter.

Lerne von den Besten der Welt.

Bitte füllen Sie das Formular aus und wir werden uns in Kürze bei Ihnen melden.

Einstufungstest

Mit Hilfe von Mutiple-Choice-Fragen testen wir Ihren Wortschatz und Ihre Grammatik. Beginnen Sie also im richtigen Kurs mit den richtigen Inhalten!

Unsere Lehrmethoden

Unsere Unterrichtsmethode ist kommunikativ und spiegelt die geschäftlichen Fähigkeiten am internationalen Arbeitsplatz wider.

Berufstätige

Egal, ob Sie ein Anfänger oder ein erfahrener Profi sind, wir haben einen Kurs, der Ihren Bedürfnissen entspricht.

Unsere Mission - Besseres Englisch für bessere Geschäfte

Es gibt keine Standardlösung für einzelne Probleme, sondern individuelle Lösungen für Standardprobleme. In diesem Bereich arbeiten und streben wir eine enge Zusammenarbeit mit Ihnen an. Ihre individuellen Bedürfnisse erfüllen unsere flexible und professionelle Arbeitsweise.

Unser Ziel

Unsere Englischkurse – ob Intensiv- oder Teilzeitkurse – ob Einzel- oder Gruppenunterricht – gestalten und entwickeln wir ständig weiter. Moderne Lehrmethoden fließen jederzeit ein.

Neueste Updates

Lohnt sich der Umstieg auf Elektromobilität?

Wer sich als Unternehmer ein Elektrofahrzeug kauft, kann mit hohen Zuschüssen vom Bund rechnen. Aber auch Privatpersonen profitieren von der staatlichen Förderung für Elektrofahrzeuge. Auf der Seite des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (kurz: BAFA) finden sich alle Hinweise, um den begehrten „Umweltbonus“ zu beantragen! Besonders klimafreundlich wird das eigene E-Auto, wenn es mit Strom aus erneuerbaren Energien betankt wird.

Das kann zum Beispiel durch Solarzellen auf dem eigenen Hausdach bewerkstelligt werden, aber auch an den vielen Elektrotankstellen im Land kann darauf geachtet werden, auf welche Weise die Energie erzeugt worden ist. Anders als Elektro-Kleinstfahrzeuge wie die auf den Straßen immer häufiger werdenden Elektroroller kann das E-Auto aber nicht einfach so an der Steckdose zu Hause getankt werden. Wer jedoch nicht auf eine Elektrotankstelle angewiesen sein möchte, kann sich einen eigenen Starkstrom Anschluss in der Garage verlegen lassen. Dadurch lässt sich sicherstellen, dass das E-Fahrzeug auf jeden Fall im Stadtverkehr fahren kann, ohne dass ihm der Saft ausgeht!

Wie steht es um die Reichweite von Elektrofahrzeugen?

Wie weit moderne Elektrofahrzeuge fahren können, hängt im Wesentlichen von der Leistungskraft des Elektromotors ab. Aber auch die Größe beziehungsweise Kapazität der Elektrobatterie im Elektrofahrzeug ist maßgeblich dafür verantwortlich, wie weit ein E-Fahrzeug fahren kann. Aber auch äußere Faktoren wie die Temperatur können darauf Einfluss nehmen, wie groß die Reichweite eines Elektroautos nun genau ausfällt. Weiterhin ist das Gewicht der Zuladung ausschlaggebend für die Reichweite von Elektrofahrzeugen. Bei E-Rollern kann dies das Gewicht des Fahrers sein, aber auch ob er einen schweren Rucksack beim Fahren trägt, wirkt sich auf die Reichweite aus. Bei einem E-Auto kommt es vor allem darauf an, wie viele Personen und Gepäckstücke transportiert werden. Am weitesten kann ein Elektroauto mit geringer Zuladung fahren, wenn die Außentemperaturen in etwa zwischen 12° und 25° Celsius liegen. Bei frostigem Wetter kann die Reichweite eingeschränkt sein, ebenso wie bei direkter Sonneneinstrahlung und heißem Klima in den Sommermonaten.

Ist das Netz an Elektrotankstellen bundesweit gut ausgebaut?

In größeren deutschen Städten finden sich mehrere Elektrotankstellen, sodass in jeder deutschen Großstadt bedenklos mit Elektroautos gefahren werden kann. Die maximale Reichweite eines E-Autos liegt jedoch aktuell bei rund 400 Kilometern, was den möglichen Radius der Fahrt erheblich einschränkt – für eine Weltreise ist das E-Auto also nicht geeignet. Wer allein vom hohen Norden Deutschlands bis ganz hinauf zu den Alpen fahren möchte, sollte mindestens einen, besser jedoch zwei Auflade-Stopps einplanen. Mit der Schnellladefunktion ist die Autobatterie zwar in einigen Fällen schon binnen 90 Minuten voll aufgeladen, auf herkömmliche Weise dauert eine vollständige Akku Ladung jedoch bis zu drei Stunden. Für lange Strecken ist das E-Auto im Moment also noch nicht geeignet, beim Fahren in der Stadt lässt sich jedoch durch den Umstieg auf ein Elektrofahrzeug dazu beitragen, den eigenen, ökologischen Fußabdruck zu minimieren und das Leben nachhaltiger zu gestalten.

Was spricht für ein Elektrofahrzeug, was dagegen?

Der größte Vorteil von aktuellen Elektrofahrzeugen ist, dass die Umwelt enkeltauglich geschont werden kann. Schon Alexander Gerst, der berühmte ESA Astronaut, hat in einem Kommentar festgestellt, dass wir den Planeten bereits zerstört hätten. Vom Weltall aus sei eine riesige Katastrophe sichtbar, viele Teile der einst grün-blauen Weltkugel wären braun und sähen verdörrt aus. Große Teile des aktuell anhaltenden Klimawandels wären von Menschen verursacht, die aktuelle Industrie trägt dabei einen ebenso großen Anteil an der allgemeinen Umweltverschmutzung wie das Fahren mit privaten Fahrzeugen, die nicht voll besetzt sind. Mit einem Elektrofahrzeug lässt sich der eigene Anteil am weltweiten CO2 Ausstoß erheblich verringern! Noch umweltfreundlicher wird ein Elektrofahrzeug natürlich, wenn auch beim Aufladen darauf geachtet wird, dass keine umweltschädigen und fossilen Brennstoffe dafür aufgewendet werden müssen, das E-Auto fahren zu können.

Derzeit liegt der große Nachteil von Elektrofahrzeugen in der geringen Reichweite. In den Urlaub fahren kann man zum Beispiel mit einem E-Auto im Moment noch nicht, wobei ein Elektrofahrzeug im Urlaub eine angenehme und klimaneutrale Reisemöglichkeit sein kann, wenn ein E-Auto im Urlaub gemietet wird. Außerdem geht die Produktion von E-Fahrzeugen und deren Komponenten wie den Elektrobatterien im Moment nicht gerade umweltfreundlich vonstatten.

Ein großer Pluspunkt der Elektromobilität ist definitiv auch die staatliche Förderung für Gründer und Privatpersonen: Bis zu 4.000 Euro schießt der Staat im Moment dazu, wenn ein E-Auto gekauft wird!

Warum die englische Sprache auch im Internet wichtig ist!

Englisch ist nicht nur während der Schulzeit oder bei Ihrer Bewerbung in einem internationalen Unternehmen von großer Bedeutung. Wenn Sie etwas Gutes für Ihre berufliche Laufbahn bzw. für Ihr privates Leben tun möchten, dann sollten Sie sich ausgiebig mit der englischen Sprache beschäftigen.

Englische Sprache und ihre Bedeutung

Wie jeder Mensch weiß, ist Englisch die Weltsprache Nummer 1 und aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie diese Sprache beherrschen.

Natürlich sind Kenntnisse in Englisch in jeglicher Hinsicht von Vorteil (Studium, Reisen und bei der Arbeit), aber vor allem im Bereich des Internets kommen Sie nur dann voll auf Ihre Kosten, wenn Sie Englisch können.

Warum in der Arbeitswelt immer häufiger auch andere Sprachen gefragt sind, lesen Sie hier.

Englisch und Internet

Wissenschaftliches Arbeiten und Studien

Wer das Internet regelmäßig nutzt, hat sicherlich schon bemerkt, dass es viele Sachen nur in englischer Sprache gibt. Wenn Sie zu den Studenten zählen, dann wissen Sie sicherlich, dass sehr viele Studien nur in Englisch veröffentlicht wurden. Wissbegierige, die kein Englisch verstehen, können nur dann den Inhalt derselben nutzen, wenn diese ins Deutsche übersetzt worden sind.

Serien schauen

Wenn Sie zu den Menschen gehören, die es lieben sich am Abend eine Tüte Popcorn zu greifen, sich auf das Sofa zu setzen und gemütlich eine Serie anzuschauen, dann könnte auch in diesem Zusammenhang Englisch wichtig sein. Natürlich gibt es sehr viele Serien in deutscher Sprache bzw. die meisten Serien werden auf Deutsch übersetzt.

Wer kennt es aber nicht? Die Lieblingsserie aus den USA wird erstmals in amerikanischen Sendern ausgestrahlt und bis die deutschen Folgen hier bei uns laufen, dauert es mindestens ein halbes Jahr. Wer Englisch kann, braucht sich in dieser Situation nichts draus machen, da er die Serie dann einfach auf Englisch anschaut.

Englische Videos und Podcasts

Ein weiterer wichtiger Punkt ist das große Angebot an englischsprachigen Videos auf Youtube bzw. die vielen Podcasts, die in englischer Sprache veröffentlicht werden. Da diese normalerweise nicht übersetzt werden, muss man hier Englisch können.

Musik hören auf Englisch

Wenn Sie gerne Musik hören, dann ist das viel spannender, wenn Sie auch verstehen, was der Sänger singt. Da die meisten Songtexte in Englisch sind, ist es auch hierfür sehr bedeutsam, diese Sprache zu verstehen.

Spielen im Internet

Dank der immer größer werdenden Online-Spielhallen lockt es täglich viele Menschen vor den PC oder das Handy. Wer gerne spielt und auch bei den weltbekannten Games mitzocken möchte, der muss Englisch verstehen. Viele Spiele funktionieren nur in englischer Sprache.

Die größten Spielotheken online kommen aus Amerika und das bedeutet, dass hier nur jene Menschen teilnehmen können, die der englischen Sprache mächtig sind.

Blogs verstehen

Auch, wenn die Blogs scheinbar leicht von der Bildfläche verschwunden sind, gibt es sie immer noch. Menschen, die gerne neue Rezepte kochen, können sich auf Kochblogs austoben, während Wissbegierige die neuesten Ernährungstrends verfolgen können.

Dadurch, dass der Trend vom Bloggen aus den USA stammt, gibt es immer noch den größten Teil davon in englischer Sprache.

Wer von der Weite des Internets so richtig profitieren möchte, der muss Englisch können.

Social Media

Nicht zuletzt ist auch die Social-Media-Welt eines der wichtigsten Gründe, warum man Englisch lernen sollte. Nur wenn Sie dieser Sprache mächtig sind, haben Sie die Möglichkeit mit all den Menschen aus der ganzen Welt in Kontakt zu treten. Die meisten Menschen sprechen Englisch zwar nicht als Muttersprache, aber dennoch verfassen viele der Nutzer ihre Beiträge in dieser Sprache.

Das heißt, wenn Sie Englisch können, dann können Sie die ganzen Storys und Posts auf Instagram, Facebook oder Twitter verstehen und mit den Leuten in Kontakt treten.

Wer Englisch kann, kann sich vernetzen und Gleichgesinnte besser kennenlernen.

Fazit!

Die englische Sprache ist nicht nur beim Reisen oder auf der Arbeit sehr wichtig, sondern auch im Umgang mit dem Internet. Wer die gesamte Bandbreite des WWW auskosten möchte, der sollte seine Kenntnisse vertiefen.

Das könnte Sie auch interessieren: https://www.icc-sprachinstitut.de/grunde-warum-menschen-nicht-fliesend-englisch-sprechen/

Englisch ist die Weltsprache – warum muss man diese Sprache beherrschen?

Egal, ob Sie in Europa, Amerika, Asien oder Afrika sind – Englisch wird überall gesprochen und ist auch nicht umsonst die Weltsprache Nummer 1.

Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass Sie Englisch lernen oder Ihre Kenntnisse verbessern.

Wichtige Fehler, die häufig gemacht werden: https://www.icc-sprachinstitut.de/index2.htm.

Reisen

Menschen, die viel unterwegs sind, sollten die Basiskenntnisse in der englischen Sprache haben und um stetig besser Englisch sprechen zu können, ist es hilfreich mit einheimischen Personen viele Konversationen zu führen.

Dadurch, dass auch sehr viele begehrte Reiseziele im englischsprachigen Raum liegen, sollten Sie unbedingt an Ihren Kenntnissen arbeiten, um sich dort leichter verständigen zu können.

Nicht nur in den USA oder in Großbritannien sprechen Menschen Englisch, sondern auch in weiten Teilen von Afrika und Asien. Außerdem ist in Australien und Neuseeland Englisch die Amtssprache.

Studium/lernen

Egal, welches Studium Sie machen – Studierende kommen immer wieder an den Punkt, wo sie Texte oder Studien in englischer Sprache lernen müssen. Das kann zu einer wahren Herausforderung für Menschen werden, die nicht fließend Englisch sprechen können.

Vor allem, wenn Sie an wissenschaftlichen Berichten interessiert sind, ist es von großem Vorteil, wenn Sie der englischen Sprache mächtig sind.

Leseratten oder Serienjunkies sollten auch Englisch lernen

Filme, Serien und Bücher sind einfach nur in der Originalsprache richtig witzig. Da die meisten Filme und Serien in Amerika produziert werden, sprechen die Darsteller Englisch. Wenn Sie diese Sprache verstehen, dann können Sie alles im Original schauen und so viel leichter in den wahren Charme einer Serie eintauchen.

Bei Übersetzungen werden typische Redewendungen einer Sprache rausgeschnitten und in eine andere Sprache übersetzt – das sorgt nie für denselben Charme wie im Original.

Die Weite des Internets kann man nur mit Englisch voll auskosten

Wenn Sie Englisch können, ist es Ihnen möglich auf jede Seite zu gehen und deren Inhalt zu verstehen. Sie können auch in englischsprachigen Shops einkaufen oder englische Blogs lesen.

Viele Online-Kurse oder Podcasts sind auch nur in englischer Sprache erhältlich.

Fazit!

Um wirklich überall hin reisen zu können und am Weltgeschehen besser teilnehmen zu können, sollten Sie Englisch mithilfe von verschiedenen Programmen oder Apps lernen.

 

Gründe, warum Menschen nicht fließend Englisch sprechen

“Ich kann nicht gut mit Sprachen umgehen”

Es ist wahr, dass einige Menschen Sprachen besser lernen als andere, aber Sie müssen akzeptieren, dass manche Menschen, mit oder ohne Geschenk, einfach mehr davon wollen.

In diesem Sinne ist das größte Geschenk, das Sie zum Lernen haben können, WIRKLICH ZU WOLLEN. Wenn Sie keine wirklich schwerwiegenden Lernschwächen haben, sind Sie in der Lage, Englisch zu lernen. Es braucht vielleicht mehr Engagement und Geduld, bessere Strategien, Lerngewohnheiten und das Bewusstsein für Ihren Lernstil, aber zu sagen, dass Sie sich zurückhalten, weil Sie nicht gut in Sprachen sind, ist keine gute Ausrede.

2. “Es ist mir zu peinlich zu sprechen”

Wenn Sie es nicht verwenden, verlieren Sie es. Jegliche Verlegenheit oder Faulheit, die Sie am Sprechen hindert, führt dazu, dass Sie alles vergessen, was Sie bis zu diesem Zeitpunkt bereits gelernt haben. Dies ist das große Problem bei vielen englischen Schulen. Sie schaffen nicht genug Gelegenheiten, um in authentischen Situationen zu sprechen.

Wenn Sie die Grundkenntnisse, die Sie gelernt haben, nicht verwenden, hilft Ihnen kein Teil der fortgeschrittenen Grammatik dabei, sich an das zu erinnern, was Sie oberflächlich gelernt und vergessen haben, weil Sie es nicht angewendet haben.

3. “Erwachsene lernen Sprachen nicht sehr gut”

Obwohl ein Erwachsener nicht die gleichen Fähigkeiten hat wie ein Kind, eine Fremdsprache zu lernen, denke ich, dass viele von uns sich einfach nicht genug Anerkennung zollen. Es gibt viele Vorteile, erwachsene Sprachschüler zu sein, darunter mehr Selbstbewusstsein für unsere Lernprozesse, die Tatsache, dass wir wissen, was wir wollen, und wir können unseren Prozess planen.

Es ist wahr, dass die überwiegende Mehrheit der erwachsenen Sprachschüler ihren Akzent nie ganz verlieren wird, aber Sie können ihn mit intelligenten Methoden ausgleichen. Es ist, wer wir sind, woher wir kommen und ein wichtiger Teil unserer Identität. Und es lässt dich oft sexy und exotisch erscheinen.

4. “Ich habe keine Zeit”

Sie müssen sich weder für eine Englischschule anmelden und viel Geld bezahlen, noch brauchen Sie jeden Tag mehrere Stunden Freizeit.

Sich für das richtige Programm anzumelden und daran teilzunehmen, kann Ihnen viel helfen und Ihnen zusätzliche Struktur geben. Wenn Sie jedoch nicht die Zeit haben, können Sie Ihre Vorstellungskraft nutzen und mit der Technologie nach Belieben lernen.

Englisch fürs Leben ist ein hervorragender Einstiegspunkt. Zusätzlich zu Blogs, YouTube-Videos und einer Menge anderer kostenloser Ressourcen können Sie zahlreiche kostenlose Podcasts herunterladen, um sie in Ihrem Auto zu lernen. Wenn Sie genau hinschauen, werden Sie eine Menge Ressourcen finden, die Ihnen helfen, Englisch zu lernen, ohne etwas zu bezahlen.

5. „Ich muss in ein englischsprachiges Land“

Sie müssen einfach nicht über den Ozean in ein anderes Land reisen, um Kontakt mit der Sprache zu haben. Es gibt überall Englisch sprechende Personen, wenn Sie sich die Zeit nehmen, sich umzusehen, und wenn Sie das Stadium Ihres Lernens erreichen, in dem das „Eintauchen“ Ihnen einen großen Schub geben würde, gibt es andere Möglichkeiten.
Sie können Ausländer in Ihrer Stadt finden. Darüber hinaus können Sie einen Lebensstil mit einem ständigen Fluss von muttersprachlichen englischen Quellen wie Podcasts, Online-Radio, Fernsehsendungen, Filmen und Musik kreieren.

3 Vorteile des Sprachtrainings für Unternehmen

Zum Wohlstand einer Organisation gehört das Zusammenwirken verschiedener Faktoren, z. B. außergewöhnliche Verwaltung, Entwicklung, solide Währungsverwaltung, eine klar definierte Vision und zahlreiche andere. Wie dem auch sei, Unternehmen, die eine weltweite Reichweite anstreben, sollten Techniken mit quantitativen und subjektiven Vorteilen für ihre Mitarbeiter und Kunden organisieren.

Unbekannte Dialektfähigkeiten sind in der heutigen weltweiten Wirtschaft unverzichtbar. Sprachkenntnisse fördern die Fortschritte der Beamten in ihren Berufen und ermöglichen globalen Organisationen, die Entwicklung im Ausland zu beschleunigen. Jeder CEO oder HR-Direktor, der einen Sprachcoach anstellen muss, kämpft, um den Wert und den Vorteil der Sprachvorbereitung für das Unternehmen zu bewerten. Es gibt jedoch überzeugende Informationen, die es ihm ermöglichen, seine Verteidigung zu präsentieren.

1. Bessere und selbstbewusstere Darsteller –
Untersuchungen haben ergeben, dass 70 Prozent der Vertreter sich nach Abschluss der Sprachvorbereitung zunehmend sicher sind, was ihre Arbeit und ihre Beziehung zu Gruppen, Komplizen und Verkäufern anbelangt. Es ist darauf zurückzuführen, dass Arbeiter aufgrund verbesserter Sprachfähigkeiten wöchentlich drei Stunden oder mehr Zeit sparen. Diese verschwendeten Stunden werden wahrscheinlich mit Sprachdolmetschen oder der Beilegung von Problemen zu tun haben, die durch Missverständnisse zwischen Partnern oder Arbeitnehmern und ihren Vorgesetzten verursacht werden. Unabhängig davon, ob Sie ein Linienspezialist oder Expat sind, der lokale Aktivitäten vorantreibt, verbessern Sprachkenntnisse Ihre Rentabilität und die allgemeine Ausführung von Tätigkeiten. Die Gewissheit und die gesteigerte Rentabilität, die diese Personen erfahren, führen berechtigterweise zu Fortschritten und einer höheren Portabilität innerhalb des Vereins oder bei neuen Stellenangeboten.

2. Erhöht die Mitarbeiterbindung
Eine der wichtigsten und grundlegendsten Schwierigkeiten für Personalmanager oder -administratoren besteht darin, die Beschäftigten in Schwung zu halten. Die Fähigkeit, unbekannten Dialekt zu verfassen, kann zu einer schnelleren Bearbeitung führen. Ebenso wichtig ist es jedoch, dass Vertreter mit Kollegen und Direktoren in ihrer allgemein gebräuchlichen Sprache gelassen diskutieren können. Die tägliche Arbeit wird beeinflusst, wenn ein anderer Auftragnehmer die Sprache der Gruppe nicht spricht. Dann fühlen sich Vertreter, denen eine Sprachvorbereitung erteilt wird, vergütet und zunehmend mit ihrer Arbeit beschäftigt, da ihre Organisation Ressourcen für ihre eigene und fachliche Entwicklung einsetzt.

3. Organisationen müssen ihren Kunden kennen –
Das Erkennen der nahegelegenen Sprache ist entscheidend, um auf ausländischen Märkten bestehen zu können. Die weltweit größten Einkäufer, die mit Organisationen konfrontiert sind, sind sich einig, dass Sie die Sprache Ihrer Kunden an jedem Ort sprechen sollten. Ein weiterer Präzedenzfall ist, dass Unternehmen, die neue Märkte erschließen müssen, die Nachbarschaftssprache des Zielkunden verstehen sollten, um Werbemaßnahmen sinnvoll auszulösen. Organisationen müssen gewährleisten, dass Anreize und Informationen präzise interpretiert und dem Markt vermittelt werden. Wenn Sie entschlossen sind, Kunden zu gewinnen und zu halten, sollte Ihre Gruppe Ressourcen für das Erlernen der Nachbarschaftssprache einsetzen. Ihre Organisation wird nicht nur in der Lage sein, mit äußersten Kräften weltweite Kreuzzüge durchzusetzen, sondern Sie werden auch in der Lage sein, sich dafür einzusetzen, zu verstehen, wer Ihr Kunde wirklich ist.

Egal, ob es darum geht, das Engagement und die Wartung von Vertretern zu verbessern oder Kundenbindung und -zuverlässigkeit zu erlangen, es ist unwiderlegbar, dass die Sprachvorbereitung Unternehmen schnell und später nachdrücklich betreffen kann.

Wie man Business English Vocabulary wie ein Champion lernt

1. Hören Sie englische Sprecher
Ein Ansatz, um dies zu tun, besteht darin, digitale Sendungen abzustimmen. Sie können nach Thema suchen, um auf digitale Aufzeichnungen zuzugreifen, die Sie faszinieren – Gesetzgebungsfragen, Design, Gesellschaft und so weiter. Diese sind großartig, da sie im Allgemeinen gesprächig sind, was impliziert, dass sie die Art von Diskussionen reproduzieren, die Sie hören werden, alles in allem. Ein weiterer Hotspot zum Abhören von Adressen. Diese sind nach und nach formal, aber auch wertvoll, da sie viel neues englisches Vokabular enthalten und eine aussagekräftige Struktur haben, die es Ihnen einfacher macht, sie zu verfolgen. Wenn Sie ein Wort hören, von dem Sie nicht die geringste Ahnung haben oder bei dem Sie Schwierigkeiten beim Artikulieren haben, spielen Sie es erneut ab und klingen Sie es aus. Während Sie zuschauen, können Sie die englischen Untertitel auswählen. Dies hilft Ihnen dabei, die Rechtschreibung neuer Wörter zu sehen, die Sie in den Diskussionen hören, und die Aussprache mit der Rechtschreibung zu verknüpfen. An diesem Punkt sollten Sie daran arbeiten, dieses Wort immer wieder auszusprechen.

2. Word wie ausgeführt
Eine sprachliche Assoziation impliziert, dass Sie sich, wenn Sie mit einem anderen Wort vertraut werden, ebenfalls mit den Variationen dieses Wortes vertraut machen können. Zum Beispiel ist Qualität eine Sache. Wenn Sie das Wort phonetisch bündeln, übernehmen Sie alle Arten dieses Wortes. Beispielsweise ist “verstärken” das Aktionswort, “fest” ist der Modifikator und “fest” ist der Intensivierer. Derzeit haben Sie nicht nur ein, sondern vier neue Wörter!

3. Lesen, lesen und lesen
Ein paar Leute lieben; ein paar Leute verabscheuen es, aber je mehr Sie lesen, desto mehr Wörter werden Ihnen präsentiert. Dies ist eine Grundvoraussetzung, um Ihre Englischkenntnisse zu erweitern. Durchlesen muss nicht erschöpfen. Sie können Online-Journale oder Broadsheet-Artikel, Magazine, Bücher oder Tagebücher wie die New York Times lesen. Oder Sie können Websites wie National Geographic durchsuchen, um Informationen über Personen, Gesellschaften, Kreaturen und Orte auf der ganzen Welt zu erhalten. Informieren Sie sich über Dinge, die Sie faszinieren: Lebensmittel, Bepflanzung, Stil, FOCUS Online, finanzielle Aspekte, Wissenschaft, Gesetzgebung und so weiter. Während Sie lesen, finden Sie neue Wörter in der Einstellung. Sie können die Bedeutung neuer Wörter aus der Einstellung des Satzes ableiten. Wenn dies nicht der Fall ist, drehen Sie das Wort in einem Englisch-Englisch-Lexikon nach oben und fügen Sie es anschließend zu Ihren Versprechensgruppen hinzu!

4. Wörter entsprechend dem Thema
Thematische Assoziation bedeutet, dass Sie sich um Wörter mit dem gleichen oder einem vergleichbaren Thema drehen. Zum Beispiel Wörter, die mit der Erde oder der charakteristischen Welt, dem Geschäft, dem Unterricht, dem Zuhause, der Musik, dem Unterhalt, dem Klima usw. identifiziert sind. Wenn Sie sich beispielsweise für das Thema Familie interessieren, bündeln Sie die Mehrzahl der mit Familie identifizierten Wörter, z. B. Mutter, Vater, Kind, kleines Mädchen, Onkel, Tante, fantastische Mutter, Opa, Nichte. Neffe, ehelicher Bruder, Schwägerin, Stiefgeschwister, Stiefschwester, Cousine und so weiter. Wenn Sie Wörter unter Themen oder Versammlungen bündeln, können Sie sie in Ihrem Kopf besser wiedergeben und sie auf diese Weise noch effektiver überprüfen, wenn dies erforderlich ist.

4 Häufige Fehler, die englische Sprachschüler vermeiden müssen

Englisch zu lernen ist eine großartige Möglichkeit, sich von der Welt abzuheben. Sie können Ihre Ausbildung und Ihre Karriere fördern, indem Sie eine andere Sprache sprechen. Sie können problemlos in englischsprachige Länder reisen. Wenn Sie richtig Englisch lernen, kann es Spaß machen!

1. Konzentration auf Fehler
Der häufigste Fehler, den Sprachschüler machen, ist, sich auf ihre Fehler zu konzentrieren. Sprachlerner müssen verstehen, dass Fehler Teil des Lernprozesses sind. Leider werden viele Studenten von ihren Fehlern überwältigt und schließen. Sie haben Angst, Fehler zu machen, und nehmen nicht mehr an Redemöglichkeiten teil. In diesem Fall verhindern sie weitere Lernmöglichkeiten.

In der richtigen Sprachschule sind Lehrer und Kollegen da, um Sie bei Ihrem Spracherwerb zu unterstützen – und nicht, um sich über Sie zu lustig zu machen, weil Sie Fehler gemacht haben. Beispielsweise setzt die Washingtoner Sprachschule inlingua Trainer ein, die als erfahrene Führer dienen und nicht als traditionelle Lehrer. Ein Trainer kann Ihnen zeigen, wie Sie Ihren Fehler vorsichtig korrigieren können, damit Sie ihn korrekt wiedergeben, wenn Sie das nächste Mal versuchen, dieselbe Idee auf Englisch zu kommunizieren. Jeder macht Fehler beim Erlernen einer neuen Sprache. Und wir alle lernen aus unseren Fehlern.

2. Konzentration auf Grammatik und den falschen Wortschatz
Der nächste Fehler, den Sprachschüler machen, ist, sich zu sehr auf die Grammatik zu konzentrieren. Während Grammatik wichtig ist, ist es wichtiger, den richtigen Umgang mit Wörtern im Kontext zu verstehen. Während jemand Grammatikregeln beherrscht, hat dieselbe Person möglicherweise nicht gelernt, wie man Wörter richtig ausspricht oder wie man auf natürliche Weise spricht. Wenn Sie sich ausschließlich darauf konzentrieren, Grammatikregeln zu lernen, behindern Sie möglicherweise das Erlernen einer natürlichen Kommunikation. Auch wenn Sie wissen, wie man Verben konjugiert, müssen Sie wissen, welche Wörter in der täglichen Sprache verwendet werden.

 

In diesem Sinne geraten auch Englischschüler in die Falle, das falsche Vokabular zu lernen. Bei Vorlage eines Lehrbuchs kann sich der Schüler das gesamte vorgelegte Vokabular merken. Diese Vokabeln sind jedoch möglicherweise nicht für die Kommunikation außerhalb des Lehrbuchs oder des Klassenzimmers geeignet. Ist es zum Beispiel wichtiger, eine Vielzahl von englischen Wörtern oder Wörtern zu lernen, die Ihre Interessen kommunizieren? Wenn Sie vorhaben, Englisch für Ihre Karriere zu verwenden, ist es besser, einen für den Arbeitsplatz geeigneten Wortschatz zu erlernen.

3. Konzentration auf das Nur-Lehrbuch-Auswendiglernen
Ein weiterer häufiger Fehler, den Sprachschüler machen, ist die Konzentration auf ein starres Lehrbuchstudium. In dieser Situation konzentriert sich der Schüler darauf, Lehrbuchmaterial zu lernen, ohne es richtig zu üben. Wie soll ein Schüler üben, wenn er eine Sprache lernt? Durch häufiges Sprechen der Sprache! Die Schüler sollten sich bemühen, den ganzen Tag über Englisch zu sprechen – innerhalb und außerhalb des Unterrichts.

Wenn ein Schüler aus einem Lehrbuch oder einem Online-Kurs lernt, sollte der Schüler nicht eine Stunde am Tag Englisch belassen. Stattdessen sollte der Schüler nach Möglichkeiten suchen, anderen zuzuhören, die Englisch sprechen, und versuchen, an den Gesprächen teilzunehmen. Der beste Weg, eine Sprache zu lernen, ist das Sprechen zu üben. Dies bedeutet auch, dass Sie sich keine Gedanken über eine falsche Aussprache machen sollten. Eine falsche Aussprache ist völlig normal. Jeder spricht Wörter falsch aus, wenn er die Sprache lernt. Aber Sie lernen, wie man Wörter richtig ausspricht, indem Sie zuhören und sprechen.

Bedeutung von Redewendungen in der Kommunikation

Muttersprachler wachsen jeden Tag auf, wenn sie Redewendungen hören und sprechen.

Unabhängig davon, ob es sich bei Ihren Schülern um kleine Kinder oder Erwachsene handelt, ist es wichtig, dass sie sich wohl fühlen, wenn sie diese Ausdrücke in ihrer täglichen Rede und in ihrem Schreiben verwenden.

Wenn Ihre Schüler lernen, Englisch für einen Job zu lernen, müssen sie insbesondere lernen, wie man Redewendungen versteht und verwendet, damit sie mit ihren Mitarbeitern, Vorgesetzten oder Kunden kommunizieren können.

Redewendungen werden im Englischen sehr häufig verwendet und kommen in fast allen Arten von Texten vor.Halliday und Yallop sagen, dass Muttersprachler Redewendungen lieben, weil sie sie als wichtigen Teil ihres kulturellen Erbes betrachten. Für Nicht-Muttersprachler stellen Redewendungen eine ernsthafte Herausforderung für das Verständnis der Sprache dar, da ihre Bedeutung nicht aus den Wörtern abgeleitet werden kann. Daher ist das Verstehen von Redewendungen für eine effektive Kommunikation von entscheidender Bedeutung. Auf der anderen Seite betonen Halliday und Yallop die Tatsache, dass Nicht-Muttersprachler die Gewohnheit haben, die gelernten Redewendungen zu oft zu verwenden. Parker und Riley sagen, dass Idiome für Fremdsprachenlerner oft undenkbar sind und sie lieber nicht-idiomatische Äquivalente verwenden, selbst bei Ausdrucksaufgaben.

Das Verständnis des Lexikons des Englischen erfordert mehr als die Kenntnis der denotativen Bedeutung von Wörtern. Es erfordert von seinen Sprechern ein konnotatives Wortverständnis und mehr ein Verständnis der Bildsprache. Redewendungen fallen in diese letzte Kategorie. Der Schwerpunkt dieses Artikels liegt auf der Erörterung der Bedeutung von Redewendungen für Nicht-Muttersprachler als Teil ihrer Beherrschung der englischen Sprache.

Redewendungen teilen kulturelle und historische Informationen und erweitern das Verständnis und die Manipulation einer Sprache. Zu den verschiedenen Definitionen gehören:

* die Sprache, die einem Volk, einem Land, einer Klasse, einer Gemeinschaft oder, seltener, einer Person eigen ist;
* Eine Konstruktion oder ein Ausdruck, dessen Bedeutung von der wörtlichen abweicht oder nicht den üblichen Sprachmustern entspricht, ist die zweite Definition, die am besten zum Fokus der Redewendungen passt. Dazu gehören alle von uns verwendeten Ausdrücke, die nur im Englischen vorkommen, einschließlich Klischees und Umgangssprache . Die Verwendung von Präpositionen ist auch ein häufiger Bestandteil von Redewendungen, die in diesem Artikel in der Bildsprache verwendet werden.

Englisch als Kommunikations- und Handelssprache. Unabhängig davon, ob es im eigenen Land oder in einem englischsprachigen Land funktioniert, sind Redewendungen als Teil des gemeinsamen Wissens der englischsprachigen Bevölkerung wichtig. Während Redewendungen üblicherweise für Amtsgeschäfte verwendet werden, muss eine Unterscheidung hinsichtlich der Umgangssprache getroffen werden. Umgangssprache ist „derzeit weit verbreitete und verstandene Sprache, die aus neuen Bedeutungen besteht, die vorhandenen Wörtern zugeschrieben werden, oder aus völlig neuen Wörtern, die allgemein als außerhalb der üblichen höflichen Verwendung liegend anerkannt werden. In der Regel vergeht die Nutzungszeit oder es wird die Standardnutzung akzeptiert. “ Wenn Sie jemandes Wohnung als „Krippe“ bezeichnen, ist das Slang, und „Krippe“ ist ein Wort, das jetzt nicht mehr in der Mode ist. Ich glaube, der Ausdruck, die Feinheiten der Sprache, beschreibt am besten einen allgemeinen Bereich, in den Redewendungen eingeteilt werden können. Sie übermitteln bestimmte Informationen über den Sprecher, die möglicherweise nicht offensichtlich sind. Englischschüler, die effektiv mit Redewendungen kommunizieren, zeigen ein gewisses Sprachverständnis. Sie verstehen und kommunizieren auf einer tieferen Ebene der Sprache. Ich verwende das Wort “subtil” nicht als eine seiner Definitionen, bei der etwas schwer zu erfassen oder schwer zu definieren ist, sondern auf eine expansivere Art und Weise.

Urheberrechte © 2019 ICC Sprachinstitut| Alle Rechte vorbehalten.